Höhenwege

Spronser Seen – Fradustra Gletscher / Pala – Weisshorn / Unterland

 

Spronser Seen – Texelgruppe / Südtirol Seepferdchen

Ausgangspunkt: Leiter Alm – Hochganghaus, Hochgangschartl, Langsee, Milchseen, Grünsee, Oberkaser, Taufenscharte – Gehzeit: 6 Stunden, Exkurion: 2 Stunde, Höhenunterschied: 1.200 m.

Nach dem etwas mühsamen Anstieg wird man übermäßig belohnt und betritt das Reich dieser steinernen Welt. Ausgebreitet und steingrau liegt der Langsee in einem Meer von Findlingen. Da scheint gerade die Arche Noah gelandet zu sein, es balancieren Felsen spielerisch auf schmalsten Kanten und haben sich genau an der richtigen Stelle eine kleine Felsstütze untergeschoben. Alles scheint für den Moment inszeniert und irgendwie spielt die Zeit keine Rolle mehr. 10 Seen sind auf verschiedene Felsstufen verteilt und jeder ist ein Kosmos für sich. Sich auf diese Welt einzulassen, tut unserer Seele gut, sie kann still und weit atmen, im wandern von See zu See. Sprachlos und staunend bekommt man ein Gefühl für die Stärke und Majestät der Berge, der Natur und der Erde und begeht schonend und dankbar als Gast diese Wunderwelt.

Möglich wäre es auch diese Tour für 2 Tagen zu planen, um alle Seen und ev. einen der vielen Gipfel zu begehen.

 

Pala – Fradustra Gletscher – Höhenwanderung zu einem Gletschersee

Pala

Ausgangspunkt: S. Martino di Castrozza, Aufstieg mit Seilbahn, Gehzeit: 6 Stunden, Exkursion: 2 Stunde, Höhenunterschied: 500 m.

Die Felslandschaft der Pala Gebirgsgruppe ist noch nicht sehr bekannt. Sie liegt mitten in den Dolomiten, am südlichen Rand. Eingebettet in hohe, schroffe, unzugänglichen Zinnen, Zacken und Gipfel liegt geschützt in ihrem Zentrum diese steinerne Hochfläche, mit sanften Erhebungen und  Steigungen. Überraschend ist das Juwel, das diese Einöde krönt – ein türkis leuchtender Gletschersee, teilweise überdacht von der Gletscherzunge des Fradustra Gletschers. Es lockt, einzutauchen in diese faszinierende Welt der Farbkontraste zwischen Eis und Wasser, darin sich der Himmel spiegelt. So unfruchtbar und abweisend sich diese Steinwüste auf den ersten Blick auch gebärdet, so überraschender ist die unscheinbare Vegetation, die immer wieder neue An- und Ausblicke bietet. Durch den leichten Zugang mit der Seilbahn ist diese Wanderung ein einmaliges Erlebnis, in dieser Höhe zwischen Himmel und Erde zu wandern. (Diese Wanderung kann nur bei stabiler Wetterlage durchgeführt werden).

 

Radein – Weißhorn – erdgeschichtliches Bilderbuch

Weißhorn

 

Route – Ausgangspunkt: Radein, Gehzeit: ca. 5 Stunden, Höhenunterschied: ca. 750 m, Selbstversorgung mit Proviant, Warme Bergbekleidung, feste Schuhe, Regenschutz

Aufstieg durch artenreichen Bergwald, am Rand der Bletterbachschlucht bis zur Dolomitenwelt des Weißhorns, Rückweg über blumenübersäte Almwiesen zur Gurndinalm und wieder zurück nach Radein, Besuch des Geomuseums – Geologie und urzeitliche Spuren. Varianten möglich.

Staunend steht man am Rande dieses großen Erdabbruchs, der einen so grandiosen Einblick in die Entstehung der Erde gewährt. Schicht für Schicht erzählt dieses Bilderbuch vom uralten Thetismeer und seinen versteinerten Pflanzen und Tieren von Sand und Korallen. Der Gipfel ist leicht zu besteigen, überwältigt vom Übergang in die Jetztzeit und die Rundumschau auf die übrige Bergwelt mit ihren tausenden von Gipfeln und Almen, fällt der Abschied und Abstieg nicht ganz leicht. Doch lockt eine gute Jause und das entspannte Liegen im duftenden Gras der nächsten Alm zum weitergehen….. Arnika, Brunellen, Türkenbundlilien und viele, viele andere Alpenblumen säumen den Weg und bringen uns erneut zum staunen über diese Vielfalt der Natur.

Ein Abschluss finden wir im Geomuseum Radein mit vielen Versteinerungen von Pflanzen, Tieren und Abdrücken von Dinosauriern…

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s